Wie funktioniert Wertermittlung?

1. Zweck des Gutachtens
2. Recherche und Dokumentation
3. Auswahl der Bewertungsverfahren
4. Ermittlung des Marktwertes
5. Die drei Bewertungsverfahren
6. Das Vergleichswertverfahren
7. Das Ertragswertverfahren
8. Das Sachwertverfahren

3. Auswahl der Bewertungsverfahren

Immobilien sind in ihrer Art und Nutzungsmöglichkeit so unterschiedlich, dass es sehr unzureichend wäre, alle Typen mit nur einem standardisierten Berechnungsverfahren zu bewerten. In Deutschland stehen deshalb für die fundierte Wertermittlung drei Verfahren zur Verfügung, deren Vorgehensweise dem interessierten Leser im Kapitel „Die drei Bewertungsverfahren“ erklärt wird.
Wir bewerten Objekte stets vorrangig mit den Verfahren, die dem Preisbildungsmechanismus am Markt am ehesten entsprechen.

Hierzu zwei Beispiele zum besseren Verständnis:

Ein Geschäftshaus mit Läden im EG und Arztpraxen in den Obergeschossen soll verkauft und ein Gutachten dafür angefertigt werden. Häuser dieser Art werden in der Regel als Kapitalanlage genutzt. Der Wert für den zukünftigen Besitzer…

…weiter